.

Lesemotivation fördern

Warum gut lesen zu können so wichtig ist

Es betrifft so viele Menschen und es ist egal, ob es sich um Grundschulkinder, Jugendliche oder Erwachsene handelt: In Deutschland sind aktuell rund 6,2 Millionen Menschen von Leseschwierigkeiten betroffen. Tendenz steigend! Besonders traurig: In unserer Gesellschaft werden Menschen, die nicht gut lesen und schreiben können, oft diskriminiert. 

Laut einer aktuellen Studie der Stiftung Lesen kommt ein weiteres Problem hinzu: Wer nur schlecht lesen und schreiben kann, kämpft durch die zunehmende Digitalisierung mit noch mehr Schwierigkeiten. Wir meinen: Das muss nicht sein! Wichtig sind Angebote zur Förderung des Lesens und Schreibens. Am besten schon für Schulkinder. Aber auch betroffene Erwachsene benötigen Hilfe und Unterstützung, damit sie ihren Alltag künftig meistern können. 

Negativentwicklung stoppen - Leseschwäche

Negativentwicklung stoppen

Schlecht lesen und schreiben zu können, ist bei Kindern und Jugendlichen längst keine neue Problematik mehr. Bereits 2018 hat etwa die PISA Studie erschreckende Ergebnisse ermittelt. Rund jeder Fünfte der befragten 15-Jährigen konnte nur auf Grundschulniveau lesen. Erschreckend: Der Anteil hat gegenüber den PISA-Studien 2009 und 2015 um sechs beziehungsweise acht Prozent zugenommen. Wir meinen: Diese gefährliche Entwicklung muss unbedingt gestoppt und umgekehrt werden!

Unterstützung statt Diskriminierung

Hans Christian Andersen, Agatha Christie, Albert Einstein, Thomas Edison, Ernest Hemingway und viele mehr – sie alle hatten Probleme beim Erlernen der Schriftsprache. Diese Beispiele machen deutlich: Menschen mit Lese- und Schreibschwäche dürfen nicht „aussortiert" werden! Sie brauchen Förderung und unsere Unterstützung. Oft bringt es schon etwas, sie dazu zu motivieren, ihr Problem aktiv anzugehen! Gerade im Zeitalter der Digitalisierung ist es wichtig, Wort und Schrift gut zu beherrschen.

Unterstützung statt Diskriminierung - Leseschwäche

Unser Beitrag für mehr Lesemotivation

Wie Kinder und Jugendliche zu Lese-Fans werden

  • Schüler:innen für das Lesen motivieren

    Lesen ist keine Strafe, sondern ein Vergnügen. Aber nur, wenn man regelmäßig liest, bleibt man in Übung. Wir unterstützen entsprechende Projekte und Aktionen.

  • Förderung sprachlicher Fertigkeiten
  • Wir unterstützen Give-Boxes und Bücherschränke

Wertschätzende, persönliche Förderung

 

Menschen, die nicht gut lesen und schreiben können, wird oft der Zugang zu Bildung verwehrt oder zumindest erschwert. Wir setzen uns deshalb aktiv dafür ein, dass insbesondere Schüler:innen für das Lesen motiviert werden. Seit vielen Jahren fördern wir unterschiedliche Organisationen und individuelle Aktionen, um hier mehr als nur eine Hilfestellung anzubieten. Durch die uns zur Verfügung stehenden Kenntnisse und durch unsere Vernetzung mit zahlreichen Unternehmen sowie Ausbildungseinrichtungen und Hochschulen setzen wir hier auf aktive Unterstützung. Nur durch eine wertschätzende, persönliche Förderung wird es uns gelingen, bei Kindern und Jugendlichen deren sprachliche Fertigkeiten im Lesen, Schreiben und in der mündlichen Kommunikation zu steigern.

Guido Otterbein, Geschäftsführer bei SEC-COM

Luca

Luca Eckert (Mitglied im Team LRS)

Kontakt

Sie interessieren sich für weitere Informationen zum Thema LRS, haben Anregungen, Fragen oder Kritik? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Nachricht senden 

Bleiben Sie in Kontakt
.

xxnoxx_zaehler