.

Pflegedienst APD

Pflegedienst APD

Pflegedienst APD

Bester Schutz

SEC-COM sorgt dafür, dass der Gelsenkirchener Pflegedienst APD den Mitarbeitern und Bewohnern in seinen Häusern jetzt noch mehr Sicherheit bieten kann. Ein elektronisches Schließsystem von DOM Sicherheitstechnik  ermöglicht mehr Flexibilität bei der Personalplanung und vermeidet hohe Kosten, wie sie bei Schlüsselverlust entstehen können.

Das Unternehmen APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH ist ein erfolgreicher Pflegedienstanbieter in der Ruhrgebietsstadt Gelsenkirchen. Die 265 Mitarbeiter des Unternehmens sorgen dafür, dass rund 650 pflegebedürftige Patienten in ihrer Wohnung versorgt werden. Darüber hinaus offeriert APD auch betreutes Wohnen, Seniorenwohngemeinschaften, Ambulante Pflege und Tagespflege. Im Dezember 2013 bezog das expandierende Unternehmen einen etwa 3.000 Quadratmeter großen Neubau. Neben ambulanter Pflege und Tagespflege ist in dem modernen, L-förmigen Gebäudekomplex auch die Verwaltung untergebracht.

Ein zentrales Anliegen bei der Einrichtung des neuen Gebäudes war das Thema Sicherheit: Gerade im Pflegebereich muss gewährleistet sein, dass stets genügend Personal in den einzelnen Bereichen tätig ist – Flexibilität ist hier ein tägliches Muss. Die Pflegekräfte sollen ihre Einsatzbereiche problemlos erreichen können. Allerdings darf nicht jeder Mitarbeiter dort, wo beispielsweise sensible Patienteninformationen oder Medikamente aufbewahrt werden, freien Zutritt haben.

Ein modernes Schließsystem war deshalb eine wichtige Anforderung. Mechanische Lösungen erfüllten dabei nicht die Ansprüche: Geht hierbei ein Generalschlüssel verloren, ist die kostspielige Erneuerung des gesamten Systems erforderlich. »Dank der Beratung von SEC-COM entschieden wir uns für das elektronische System von DOM Sicherheitstechnik«, erläutert Marcel Staudinger, der bei APD für die IT und den Datenschutz (Datenschutzbeauftragter) zuständig ist.

Dabei fungieren handliche Transponder als Schlüssel. Das eingesetzte Pflegepersonal erhält damit genau dort Zutritt, wo es eingesetzt wird. Jedem Mitarbeiter können mithilfe weniger Mausklicks Zutrittsberechtigungen erteilt werden. Falls ein Transponder verloren geht, wird dieser durch die Umprogrammierung einfach unbrauchbar gemacht. Ein »Ersatzschlüssel« in Form eines neuen Transponders ist schnell zur Hand. Besonders komfortabel: Parallel ist die moderne Lösung auch an das Zeiterfassungssystem gekoppelt. Derselbe Transponder der den Zugriff auf den Zylinder steuert, kann auch zur Arbeitszeiterfassung genutzt werden. Die Mitarbeiter können sich an einem Extraterminal ein- und ausloggen.

»Die Lösung von DOM Sicherheitstechnik bringt uns genau das richtige Maß an Komfort und Flexibilität, das wir bei unseren täglichen Aufgaben benötigen«, betont IT-Leiter Marcel Staudinger. Mit der Beratungsleistung und dem Service von SEC-COM war man bei APD in vollem Umfang zufrieden: »Das hat alles bestens geklappt«, unterstreicht Staudinger. So genießen Patienten und Mitarbeiter bei APD jetzt besten Schutz.


Ihr Kontakt zu SEC-COM

Wir beraten Sie gerne

Sie haben Fragen zu unseren Produkten oder Dienstleistungen?

Rufen Sie uns an unter  +49 2361 93220 oder senden Sie uns eine Nachricht.

Nachricht senden 

© 2021 Unternehmensgruppe SEC-COM
Bleiben Sie in Kontakt