.

Digitalisierte Geschäftsprozesse - Ein Erfolgsfaktor für Ihr Business

Digitalisierte Geschäftsprozesse - Ein Erfolgsfaktor für Ihr Business

Nachdem im vergangenen Jahr die SEC-COM Hausmesse – und damit auch die Party zum 25-jährigen Bestehen – pandemiebedingt ausfallen musste, konnten Geschäftsführer Guido Otterbein und sein Team in diesem Jahr wieder Gäste zur mittlerweile neunten Hausmesse am Firmensitz in Recklinghausen begrüßen. 

Wir haben uns unglaublich gefreut, Kunden und Partner wieder vor Ort zu sehen und gemeinsam mit ihnen zu diskutieren“, betont Otterbein. Zwar seien einzelne Treffen auch in der Vergangenheit möglich gewesen, doch die besondere Atmosphäre der Hausmesse sei eben durch nichts zu ersetzen.

Unter dem Motto „Digitalisierte Geschäftsprozesse - Ein Erfolgsfaktor für Ihr Business“ hatten die Besucher die Gelegenheit, sich über aktuelle Themen der ITK-Branche zu informieren. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der Partner, die vor allem zur Orientierung der Gäste diente, gab es eine Fülle von Workshops. Im Zentrum stand dabei das so genannte „New Normal“: Nach mehr als einem Jahr Corona haben die Unternehmen erkannt, wie wichtig es ist, in hybriden Arbeitsumgebungen produktiv zu sein. Auch wenn mittlerweile viele Mitarbeiter wieder in die Büros zurückgekehrt sind, bleibt das Homeoffice ein zentraler Bestandteil in vielen Unternehmen. Deshalb ist es wichtig, die verschiedenen Insellösungen, die im vergangenen Jahr kurzfristig eingeführt wurden, zu einem ganzheitlichen ITK-Konzept zusammen zu führen. Inspirationen dazu und zahlreiche konkrete Beispiele gab es am 23. September auf der SEC-COM-Hausmesse.

Hybrid, digital und sicher

Die Gäste konnten sich unter anderem darüber informieren, wie sie mobile Arbeitsplätze sicherer gestalten können, um ihren Mitarbeitern auch weiterhin das Homeoffice zu ermöglichen. Gleichzeitig gab es eine Menge an Tipps und Anregungen, wie Unternehmen ihre Prozesse digitalisieren– und damit ihre Effizienz deutlich steigern können. Doch Digitalisierung alleine reicht nicht, Mitarbeiter müssen lernen, wie sie mit den neuen Tools umgehen und sie optimal nutzen können. Ein Beispiel dafür sind die verschiedenen Collaboration-Tools, die ein Großteil der Unternehmen in kurzer Zeit eingeführt haben. Doch nur mit der richtigen Ausbildung der Mitarbeiter können sie mit ihrer ganzen Fülle an Lösungen auch umfassend angewendet werden – andernfalls ist die Gefahr groß, dass sie eher zum Zeitfresser werden. Ein Thema übrigens, das auch rege von den Gästen diskutiert wurde.

Endlich wieder Netzwerken

Denn wie immer gab es tagsüber und auch abends reichlich Gelegenheiten, sich mit dem SEC-COM-Team, Partnern und Gästen auszutauschen. Bei SEC-COM sind langweilige Powerpoint-Vorträge tabu, dafür steht die Kommunikation im Mittelpunkt. Eine Tradition, auf die Guido Otterbein großen Wert legt. „Mit vielen unserer Kunden und Herstellerpartnern arbeiten wir schon seit Jahren zusammen. Mein Team und ich freuen uns immer sehr darauf, uns mit den Besuchern auch über Themen zu unterhalten, die nichts mit Technik zu tun haben“, betont Guido Otterbein. Und weiter: „Deshalb haben wir alle nach einem Jahr Corona-bedingter Zwangspause unsere Hausmesse noch mehr genossen als früher!“

Bleiben Sie in Kontakt
.

xxnoxx_zaehler