.

SEC-COM ist klimaneutral!

SEC-COM ist klimaneutral

 SEC-COM News|29.10.2021

Klimaneutrales Unternehmen, das bedeutet: wir haben unsere Treibhausgas-Emissionen erfasst, reduzieren sie kontinuierlich und haben die unvermeidbaren Emissionen durch Klimaschutzprojekte ausgeglichen.

Unsere Schritte im Einzelnen

1. Emissionen berechnen
Gemeinsam mit ClimatePartner haben wir unseren CCF – Corporate Carbon Footprint, also den CO2-Fußabdruck unseres Unternehmens berechnet. Dabei berücksichtigen wir Emissionsquellen wie Energie und Heizung, aber auch Geschäftsreisen, Büromaterial und alle Emissionen, die wir als Unternehmen verursachen.

2. Emissionen vermeiden und reduzieren
Unser CCF zeigt uns deutlich, wo wir weiter CO2 reduzieren können. Wir aktualisieren ihn regelmäßig, haben so den Überblick über unseren Erfolg bei der Reduktion und erkennen weitere Stellschrauben. Wir haben in 2021 bereits mit konkreten Maßnahmen begonnen um unseren CO2-Fußabdruck zu reduzieren.

  • Seit 2021 bietet SEC-COM den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Job Rad an. Das kommt Natur und Umwelt zugute und hält fit.
  • Wir drucken grün: Werbemittel, wie beispielsweise unseren Jahresplaner oder den Tischkalender lassen wir mit CO2-Ausgleich drucken.
  • Unsere Kunden erhalten auf Wunsch ihre Rechnung elektronisch statt postalisch, dadurch wird der Verbrauch von Geschäftspapier reduziert.

Wir arbeiten kontinuierlich an weiteren Maßnahmen um unseren CO2-Fußabdruck weiter zu reduzieren. Jede Maßnahme, hilft uns dabei, unseren Beitrag für den Klimaschutz zu leisten.

3. Emissionen ausgleichen
Es bleiben jedoch immer Emissionen übrig, die wir aktuell nicht vermeiden können. Wir gleichen sie konsequent aus, indem wir ein Klimaschutzprojekt aus dem ClimatePartner-Portfolio unterstützen: Regionale Projekte, Deutschland, Lichtenau, www.climatepartner.com/1230 .

4. Transparenz schaffen
Über unser Label „klimaneutrales Unternehmen“ und die ID-Nummer können Sie unsere Klimaneutralität im ClimatePartner-ID-Tracking nachvollziehen: www.climatepartner.com/17264-2109-1001 .

SEC-COM ist klimaneutral

Neben der Vermeidung und Reduktion von Treibhausgasen ist der Ausgleich ein wichtiger Schritt im ganzheitlichen Klimaschutz. Ohne den Ausgleich ist das Ziel des Pariser Abkommens nicht mehr erreichbar – es gibt schlicht noch nicht die erforderlichen Technologien, um alle Emissionen drastisch genug zu senken. Durch die Investition in Klimaschutzprojekte wird außerdem eine nachhaltige Entwicklung in den Ländern des globalen Südens gefördert, damit Fortschritt nicht allein auf fossilen Energien beruhen muss.

Unser Klimaschutzprojekt - Moore für den Klimaschutz

Mit der Klimaneutralität unseres Unternehmens unterstützen wir das Klimaschutzprojekt Regionale Projekte, Deutschland, Lichtenau, www.climatepartner.com/1230 .

Regionale Klimaschutzprojekte schützen natürliche Lebensräume wie heimische Wälder, Moore, die Alpen oder tragen zur Agrarwende bei. Sie sind wichtig für die Anpassung an den Klimawandel. Aufgrund der strengen Anforderungen an Klimaschutzprojekte, eignen sich diese Initiativen jedoch nicht zur CO2-Kompensation. Um trotzdem regionales Engagement im Klimaschutz zu fördern, kommen sogenannte Kopplungsprojekte zum Einsatz. Dabei erfolgt die CO2-Kompensation über zertifizierte Klimaschutzprojekte, wie beispielsweise das Waldschutzprojekt in Brasilien (www.climatepartner.com/1056  ). Zu jeder kompensierten Tonne CO2 engagieren wir uns durch unser Kopplungsprojekt zusätzlich je nach regionaler Initiative, beispielsweise indem wir einen Baum pflanzen oder uns für eine nachhaltige Entwicklung im Alpenraum einsetzen. So können wir Klimaneutralität garantieren und regionalen Klimaschutz vorantreiben.

Beitrag zu den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs)

Damit fördern wir außerdem die Erreichung der globalen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals), wie zum Beispiel die Bekämpfung von Armut oder die Verbesserung der Lebensbedingungen in Schwellen- und Entwicklungsländern.

SDG Icon Gesundheit und Wohlergehen

Gesundheit und Wohlergehen
Die intakten Ökosysteme der Moorgebiete beeinflussen die Luft- und Bodenqualität in der Region.

SDG Icon Hochwertige Bildung

Hochwertige Bildung
Das Bergwaldprojekt leistet wichtige Arbeit im Bereich Umweltbildung.

SDG Icon Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen

Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen
Sauberes und ausreichendes Grundwasser aufgrund intakter Moore.

SDG Icon Nachhaltige Städte und Gemeinden

Nachhaltige Städte und Gemeinden
Intakte Landschaften sind wichtige Erholungsgebiete für alle Bevölkerungsgruppen.

SDG Icon Maßnahmen zum Klimaschutz

Maßnahmen zum Klimaschutz
Moore speichern besonders viel CO2 und haben somit eine stabilisierende Wirkung auf das Klima.

SDG Icon Leben an Land

Leben an Land
Lebensraum für gefährdete Pflanzen und Tiere: Rundblättriger Sonnentau, Rauschbeere, Wollgrasund Torfmoosarten, Wiesenpieper, Raubwürger und zahlreiche Insektenarten.

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Sagen Sie es weiter!

Bleiben Sie in Kontakt
.

xxnoxx_zaehler